Wirtschaft und Mobilität

Rüsselsheim am Main gilt als Standort für Forschung und Entwicklung in Top-Lage inmitten des Rhein-Main- Gebietes. Die Stadt zeichnet sich durch eine lange Industrietradition und gewachsene Industriekultur aus, bietet aber auch vielfältige Grünanlagen und Parks, die Nähe zum Main und eine breite Infrastruktur für Bildung, Kultur und Freizeit.

Mit Rüsselsheim am Main ist der Name Adam Opel (1837 - 1895) verbunden. Der berühmte Sohn der Stadt gründete sein Unternehmen im Jahr 1862. Sein Name steht für visionäre Leistungen rund um das Automobil und der Innovationsgeist des Gründers prägt bis heute den Wirtschaftsstandort Rüsselsheim.

 

 

Inzwischen hat sich die Stadt zu einem internationalen Kompetenzzentrum für Mobilität und ganz aktuell zur E-Mobilität entwickelt. Weltunternehmen wie Opel und Hyundai/Kia begründen die wirtschaftliche Stärke der Stadt. Daneben stellen die Branchen Logistik und Luftfahrt, digitale Wirtschaft, Medizintechnik und Gesundheitswirtschaft, Energiewirtschaft, Gebäudewirtschaft, feste Größen der lokalen Wirtschaft und Wissenschaft dar.

Rüsselsheim am Main ist Standort für die wichtigen Fachbereiche Ingenieurwissenschaften der Hochschule Rhein-Main University of Applied Sciences sowie vieler weiterer Forschungseinrichtungen in der Region. Hier werden die Ingenieurinnen und Ingenieure von morgen ausgebildet. Gleichzeitig etablieren sich hier derzeit mit Industrie 4.0 und Smart Cities zwei führende Zukunftsfelder mit den Schwerpunkten Digitale Produktion, integrierter Klimaschutz sowie vernetztes Lernen.

Rüsselsheim am Main liegt zentral, der Flughafen Frankfurt wird innerhalb von 15 Minuten (über den direkten Anschluss vom Bahnhof mit seinen S-Bahnlinien (S8 und S9) sowie über vier Autobahnen (A3, A60, A67, A671) erreicht. Die Stadt wird aktuell als "electric city" mit dem Schwerpunkt der E-Mobilität im Wohn- und öffentlichen Bereich gefördert.

Hier finden sich noch günstige Immobilien-, Grundstücks- und Mietpreise fürs Wohnen und für Unternehmen. Es wird ein flächendeckendes Glasfasernetz entwickelt, hier gibt es direkte Anschlüsse zum weltweit größten Internetknoten DE-CIX. Im Druckzentrum Rhein Main, einer der modernsten Zeitungsdruckereien Europas, werden über 330.000 Zeitungen für die ganze Rhein-Main-Region gedruckt.

In den Bereichen Einzelhandel, Gastronomie, Hotellerie, Dienstleistung und Immobilienbesitz soll die Qualität der Unternehmen und die Qualität der Standorte gesichert und weiterentwickelt werden. Regionale Werbeaktivitäten stellen die Besonderheiten des vorhandenen Branchenmix positiv und attraktiv dar und transportieren diese anziehend nach außen. Der Treffpunkt Innenstadt fördert qualitative Veranstaltungen im Bereich von Kultur und Kunst und sieht in der Verknüpfung und Bündelung dieser Veranstaltungen ein wesentliches Potential zur Attraktivitätssteigerung der Innenstadt.